Ich erreiche mein Ziel an einem Wochenende im Herbst, kurz bevor Bora und Kälte Dalmatien in den Würgegriff nehmen. An diesem Morgen kommt der Wind aus Süden. Ein Wind, den wir Jugo nennen und der nirgendwo so heftig weht wie an der Riviera von Makarska. Es ist warm aber bewölkt und nur noch die hartgesottensten Schwimmer gehen ins Wasser.